Das Seidenhuhn 


Äussere Merkmale Seidenhühner sind relative kleine Grosshühner – sie erreichen ein Gewicht zwischen 1000 – 1700g. Das Seidenhuhn hat eine einzigartige Federstruktur mit nicht ineinander verhakten Federstrahlen. Aus diesem Grund ist es ihnen auch nicht möglich zu fliegen. Ausserdem zeichnen sie sich durch eine bläulicheschwarze Hautfarbe, welche sich auch in den Knochen und inneren Organen findet, und ein fünftes Zehenpaar aus. Seidenhühner haben Erdbeerkämme. Es gibt auch eine Zwergform des Seidenhuhns, welche ein Gewicht von ca. 600g erreicht.


Farben

Seidenhühnern gibt es in weiss, schwarz, rot, gelb, blau, perlgrau, wildfarbig, silberwildfarbig und gesperbert. Nicht in allen Ländern sind jedoch alle Farben anerkannt. Ausserdem gibt es von allen Farbschlägen auch eine bärtige Variante.


Eigenschaften Die Seidenhühner sind als ruhige, überaus freundliche und zutrauliche Hühner bekannt. Seidenhühner brauchen nur wenig Platz und lassen sich auch in kleineren Ausläufen im Garten halten. Die Hennen legen ca. 100 Eier im Jahr, was verglichen mit anderen Rassen die ca. 400 pro Jahr legen, nicht besonders viel ist. Sie sind jedoch gute Winterleger und haben einen ausgeprägten Bruttrieb. Anders als ihr künstlich wirkendes Äusseres vermuten lässt, ist diese Rasse sehr kräftig, vital und unempfindlich gegen Kälte und Krankheiten.